Im November wurden Kinder und Lehrer der Volksschule St. Johann im Walde in die Kunst des Besenbindens eingeweiht.

 

Alois Holzer, vulgo Gschwendtner Lois, erlernte diese Technik vor mehreren Jahrzehnten als Jugendlicher.

 

Mit beeindruckender Fingerfertigkeit stellt er binnen kürzester Zeit einen Reisigbesen aus Birkenzweigen her.

 

Fasziniert von Lois als Besenbinder und Mensch haben sich mittlerweile schon mehrere Kinder unserer Schule am Besenbinden versucht.

 

Wir haben den Lehrausgang alle sehr genossen und sind dankbar, dass sich Lois für uns Zeit genommen hat.

 

Lois, der Besen binden kann, der alle Dinge des Alltags trotz seines hohen Alters noch alleine bewerkstelligt, Lois, der unglaublich belesen ist und mehrere Hundert Bücher besitzt und ein großes Allgemeinwissen hat, Lois ist ein Vorbild für uns!